über Kerzen

Unsere Kerzen werden von Hand gerollt & sind wahrhaftige Unikate.

Das liegt an der wundervollen Dynamik des Wachses das immer wieder durch sein Eigenleben mit kreiert. Und an den Stimmungen die beim Herstellungsprozess einwirken. Das Garantiert das jede Kerze ein Unikat ist.

Wir können jedoch verwandte Kerzen herstellen, für beispielsweise Tischarrangements oder Adventskerzen oder das Beispielangebot an Streifenkerzen in unserer Galerie.

Qualität/Eigenschaften

  • Wir legen sehr viel Wert auf den ruß & tropffreien Abbrand unserer Kerzen. Wir haben viele Baumwolldochte getestet, bis wir die für uns als optimal empfundenen Dochte gefunden haben.
  • Die Abbranddauer von 1,5cm bei circa. 5 Zentimetern Kerzendurchmesser, beträgt 5 Stunden.
  • Die Technik die wir anwenden lässt sich nur mit Paraffinwachs umsetzen, dass wir so wie die Dochte aus Made in Germany (Qualität) beziehen. Bei rußfreien Abbrand der Kerze ist die Abbrandluft laut Labor Untersuchungen unbedenklich. Paraffin hat den großen Vorteil, das es eine sehr lange Brenndauer besitzt. Es ist reichlich vorhanden, es werden keine Urwälder abgeholzt um Pflanzenöl zu gewinnen und es ist vegan.

Viele Kunden fragen uns wie unsere Kerzen abbrennen.

  1. Langsam und ruhig.
  2. Die Flamme ist immer sichtbar und hell.
  3. Kerzen mit einer Dicke von ca. 4,5 Zentimetern brennen bis zum Sicherheitsabstand komplett runter oder wenn Ränder eventuell stehen bleiben, schälen sie sich dekorativ an zwei Seiten nach unten (Lotuskerzeneffekt).

Hinweise zum Abbrennen

Grundsätzlich sollten Stumpen immer mindestens so lange brennen bis der obere Kerzenteller bis zum Rand verflüssigt ist. Das ist ca.nach einer Stunde der Fall. Eine z.B. 10minütige Brenndauer führt dazu das ein dickerer Rand entsteht. Der sich aber wieder bei längerem anlassen der Kerze auflösen kann oder zu dem Lotuseffekt führt.

Eine Kerze sollte niemals im Luftzug stehen, dann brennt sie schief und sehr schnell mit Tropfen ab.

Falls die Kerze tropft, können Sie die Kerze ausmachen, festwerden lassen und beim nächsten Anbrennen nur ca.20 Minuten brennen lassen. Dann weiter wie oben beschrieben.

Die Doppelkerzen haben einen dünneren Docht, damit sie durch ihren nahen Abbrand nicht  Tropfen. Wir empfehlen eine Brenndauer von etwa einer Stunde, höchstens aber 1,5 Stunden.

Niemals sollten sich Streichholzreste, abgeknipste Dochte oder anderes im Brennteller befinden.

Wir empfehlen die Kerze nicht auszupusten, sondern zu ersticken (Rußverminderung).

Spezieller Tip für die Hochzeitskerzen: Zünden Sie sie einmal im Jahr, für eine Stunde am Hochzeitstag an, somit wäre auch garantiert das sie mindestens bis zur Kronjuwelenhochzeit leuchtet.

Preisgestaltung

Für unsere Kerzen verwenden wir zum einen unser Preismaß. Hier kosten 1,5 zentimeter 1 Euro.

Höhere Preise haben wir für die Doppelkerzen, Auftragskerzen und andere besondere Unikate. Warum?

Vor allem Hochzeits und Taufkerzen sind aufwendiger in der Herstellung und fordern mehr Hingabe und Konzentration. Während wir diese für einen besonderen Moment oder Menschen gemachten Kerzen herstellen, muss der Moment der Herstellung selbst besonders sein damit die Kerzen ihre Aura entfalten können. Je stärker die Ausstrahlung einer Kerze ist desdo höher wird auch der Preis liegen- das wiederum hängt mit unserer Sicht und unserem Wissen zusammen das diese Objekte eine künstlerische Präsenz inne haben.

zum Schluss noch mehrere wichtige Hinweise

Wir bitten um die Einhaltung der Warnhinweise auf dem Kerzenboden!

Lassen Sie eine Kerze nie unbeaufsichtigt brennen und stellen Sie sie auf einen Untersatz!

PS: Wir arbeiten in unserer Kerzenwerkstatt mit Ökostrom.